Innr kündigt verbesserte Lightstrips an

Neue Innr LightStrips
Bild: Innr Lightning

Der niederländische Hersteller für Smarte Beleuchtungen Innr Lightning hat drei neue Varianten seiner LightStrips vorgestellt. Die LED-Stripes gibt es in zwei verschiedenen Längen. Weiterhin lassen sie sich via ZigBee mit der Hue Bridge koppen und steuern. Da Innr nur ein „Drittanbieter“ ist, muss hier auf Apple HomeKit und auf Hue Entertainment verzichtet werden.

Es werden weiterhin 60 LEDs pro Meter verbaut während es bei Philips hue nur ca. 16 Stück pro Meter sind. Dafür haben die Philips Hue eine stärkere Leuchtkraft mit 1600 Lumen auf zwei Meter Länge. 200 Lumen Helligkeit sind bei den neuen LightStrips mehr drinnen, was für die vier Meter-Variante eine Leuchtkraft von 1200 Lumen bedeutet. Die Farbwiedergabe liegt nun über 85 CRI, was die Weißlich-Qualität stark verbessert. Auch ein Helligkeitsbereich zwischen 0,1 Prozent und 100 Prozent sind kein Problem. Weiterhin sind 16 Millionen Farben verfügbar.

Insgesamt werden drei neue Indoor-Produkte angeboten:
FL 120 C (2m RGBW – 49,99 Euro), FL 140 C (4m RGBW – 69,99 Euro) sowie die ebenfalls vier Meter lange, steckerlose Variante FL 140 C /LD für 69,99 Euro.

Alle neuen Produkte sind ab Ende Juli in einschlägigen Online-Shops sowie im Fachhandel erhältlich, wie zum Beispiel hier.

Hat euch der Artikel gefallen? Falls ja, so könnt ihr uns gerne unterstützen in dem ihr Zuhause Digital auf Twitter oder Instagram folgt. Ihr habt Tipps für uns oder wollt Teil des Teams werden? Dann kontaktiert uns über Twitter oder Instagram oder ihr schickt uns einfach eine Email. Bei uns könnt ihr euch auch einen passenden Stromtarif und DSL-Tarif aussuchen, damit eure Smarthome-Geräte immer bestens funktionieren und ihr zusätzlich Geld spart.

Das könnte dich auch interessieren …