Hat IOS 14 versteckte Hinweise zu Apple Glases?

(Screenshot ARKIT4 Demo)

Zuletzt größere Gerüchte rund um die Apple Glasses gab es mitte Mai, als der bekannte Leaker Jon Prosser zuletzt Preise und nähre Specs der AR-Brille genant hatte. Kürzlich haben wir euch auch über die vielen Mitarbeiter berichtet, die von Magic Leap zu Apple gewechselt sind bzw. angeworben wurden. Dabei wurde deutlich dass Apple viel stärker als die Konkurrenz an Argumented Reality spezialisten interessiert ist.

Nun haben die Jungs von Techradar ein paar gute Hinweise in IOS 14 gefunden, wie wir finden, die auf die Apple Glases hindeuten. So heißt es:

Wenn man jedoch einige der etwas rätselhaften Einzelankündigungen zusammenfügt, entsteht das Bild von Apple Glasses: ein räumliches Audio-Update für die AirPods Pro, standortbasierte AR-Tools für Entwickler, App-Clips, mit denen man bequem kleine digitale Popups erhalten von Informationen, Handposenerkennung im Vision-Framework von Apple und sogar neue 3D-Symbole, die für AR ideal aussehen.

Außerdem wird ein Intro gezeigt, in dem man über einem digitalen San Francisco schwebt, in einer Vorschau zu ARKIT 4. Außerdem bezeichnete Apple IOS als „die Weltgrößte AR-Plattform“. Eine spezielle ARKit 4-Demo, die die neuen „Standortanker“ des Kits zeigte, zeigte jedoch, wie weit man mit iOS 14 und iPadOS 14 mit Argumented Reality ist. Mit diesen „Standortankern“ können Apps AR-Kreationen auf Routen bzw. Wegen platzieren – wie Statuen, Spielfiguren oder riesige Wegweiser. Mit anderen Worten, Apples AR tritt nach draußen.

Hat euch der Artikel gefallen? Falls ja so könnt ihr uns gerne unterstützen in dem ihr Zuhause Digital auf Twitter oder Instagram folgt. Ihr habt Tipps für uns oder wollt Teil des Teams werden? Dann kontaktiert uns über Twitter oder Instagram oder ihr schickt uns einfach eine Email. Bei uns könnt ihr euch auch einen passenden Stromtarif und DSL-Tarif aussuchen damit eure Smarthome-Geräte immer bestens funktionieren.

Das könnte dich auch interessieren …