Google Home App fügt „Erweiterte Netzwerkeinstellungen“ aus der Google Wifi-App hinzu

Google Home App

Letzte Woche hat Google damit begonnen, Wifi-Netzwerke in die Google Home-App zu importieren. Dies ist Teil eines größeren Updates, bei dem Google Home die Einstellungen für das erweiterte Netzwerk der Wifi-App hinzufügt. Das hat den Vorteil,dass ihr nicht mehr zwei Clients verwenden müsst.

Die Änderungen in Google Home 2.26 beginnen in der Liste der verbundenen Geräte, nachdem ihr oben in der App auf die WLAN-Verknüpfung getippt habt. Jedes Element, welches die App anzeigt, ist jetzt von einer Schaltfläche „Pause“ begleitet. Dies bedeutet, dass ihr Family Wifi nicht mehr verwenden müsst, um ein Telefon oder einen Computer vorübergehend von eurem Netzwerk aus zu starten.

Wenn ihr ein Gerät auswählt, werden nun die Verbindungsinformationen (drahtlos / band oder verkabelt) und der Punkt angezeigt, mit dem ihr verbunden seid. Dadurch werden Gerätetyp, IP und MAC-Adresse, die immer komplett zu sehen waren, im neu gestalteten Popup verknüpft.

Auf der Seite mit den Haupteinstellungen, auf die ihr über das Einstellungsfeld in der oberen rechten Ecke zugreifen könnt, befindet sich jetzt „Erweitertes Netzwerk“. Bisher gab es hier eine Verknüpfung zum Öffnen der vollständigen Google Wifi-App .

In Google Home könnt ihr jetzt Folgendes verwalten: DNS-, WAN-, LAN-, UPnP-, IPV6-, DHCP-IP-Reservierungen, Portverwaltung und Netzwerkmodus. Somit sind alle Einstellmöglichkeiten nun in der Google Home App vorhanden, sodass ihr nicht mehr die alte Wifi-App verwenden müsst. Diese hat man ohnehin lange nicht mehr aktualisiert. Der Grund dafür ist möglicherweise, dass die App nie wirklich beliebt war. Man benötigt sie jedoch weiterhin für On-Hub-Router.

Google Home 2.26 mit erweiterten WLAN-Einstellungen erhaltet ihr jetzt über den Play Store.

Das könnte dich auch interessieren …