Der Ratgeber für ein elektronisches Türschloss

Wozu ist ein elektronisches Türschloss gut?

Hier versucht jemand ein Schloss aufzubrechen
Hier versucht jemand ein Schloss aufzubrechen

Wir alle haben das schon mal erlebt, dass wir plötzlich den Hausschlüssel nicht mehr finden und nicht mehr in unsere Wohnung oder in unser Haus hinein kommen. Was nun? einen teuren Schlüsseldienst rufen? Etwa das Schloss zerstören? Diese ganzen Maßnahmen gehen ganz schön ins Geld. Doch noch mehr ins Geld geht, wenn eingebrochen wurde und das veraltete Türschloss einfach nicht mehr Zeitgemäß war. Dabei gibt es eine einfache Lösung für das ganze Problem. Sogenannte Smart Lock, ein elektronisches Türschloss. Es gibt sie von bekannten Namen wie Abus, Samsung, Nuki, Homematic oder Burg Wächter. Sie sorgen dafür dass man gar keinen Schlüssel mehr benötigt. Manche funktionieren nur mit WLAN in Kombination mit der dazugehörigen App, andere wiederum sowohl damit als auch mit Bluetooht oder Codeeingabe per Hand.


Von überall und jederzeit die Türe öffnen

Es gibt Situationen, da ist es gut, wenn man aus der Ferne die Tür öffnen kann. Zum Beispiel wenn die Handwerker mal rein müssen und man hat den Termin vergessen. Dann kann man ganz bequem das Schloss öffnen und die Handwerker solange schon mal rein lassen, bis man da ist. Oder nehmen wir an wir erwarten Besuch, stecken aber selber noch im Stau und der Besuch ist schon da. Damit die Besucher nicht unnötig draußen in der Kälte oder im Regen auf uns warten müssen ist es praktisch, wenn man auch hier dann einfach die Türe aus der Ferne öffnen kann.


Was ist wenn das Internet oder der Strom ausfällt?

Man stelle sich vor plötzlich fällt der Strom aus und der Router zuhause funktioniert nicht, sodass die Bridge die WLAN-Verbindung nicht mehr halten kann. Heißt das man kommt nicht mehr in die Wohnung, weil das elektronische Türschloss nicht mehr geht… Nein natürlich nicht, daran haben die Hersteller gedacht.

Die Schlösser von Nuki zum Beipsiel kann man nur dort montieren, wo man einen Schließzylinder hat mit Not- und Gefahrenfunktion. Das sind solche Schlösser, bei denen man einen Schlüssel auch dann von der anderen Seite einstecken kann, wenn bereits auf der Anderen Seite ein Schlüssel bereits im Schloss steckt. Außerdem hat man immernoch eine BLuetooth-Verbindung mit der sich das Schloss öffnen lässt. Andere Schlösser wie das zum Beispiel von Burg Wächter, die nur per Bluetooth funktionieren, haben ein Keypad. Das heißt WLAN ausfälle können euch hier nichts anhaben. Man kommt trotzdem hinein, in dem man den Code eingibt oder per Fingerabdruck. Alles in allem gibt es immer Mittel und Wege, dass man notfalls doch noch wieder das eigene Zuhause betreten kann.


Nuki Combo 2.0, elektronisches Türschloss mit vielen Optionen

Nuki Combo 2.0 (Smart Lock und WLAN-Bridge), Elektronisches Türschloss mit Türsensor
Nuki Combo 2.0 (Smart Lock und WLAN-Bridge), Elektronisches Türschloss mit Türsensor

Das elektronische Schloss von Nuki ist einfach zu installieren und passt auf fast jedes normale schloss. Einzige Voraussetzungen ist: Ihr habt ein Schließzylinder mit Not- und Gefahrenfunktion, damit ihr stets im Falle des Falles auch einen Schlüssel von der anderen Seite, also von außen einstecken und die Tür öffnen könnt.

Ansonsten ist das Schloss schnell installiert, dank der zwei mitgelieferten Adapter für Zylinder die unterschiedlich weit aus der Türe herausragen. Es ist kein Bohren oder sonstiges notwendig. Dank mitgelieferter Bridge lässt sich das Schloss nicht nur per Bluetooth, sondern auch über die App per WLAN öffnen. Man kann mit dem Schloss noch viel mehr machen. Zum Beispiel hat der Nuki Combo 2.0 auch einen Näherungssensor. Dieser erkennt wenn man sich der Tür nähert bzw. sich entfernt und kann dementsprechend von selbst die Türe öffnen bzw. schließen. Bei dem Hersteller habt ihr die beste Smart Home-Integration und die größte Zubehör Auswahl, so dass die Sicherheit stets gewährleistet ist.

Den Nuki Combo 2.0 könnt ihr hier kaufen


ABUS Funk-Türschlossantrieb HomeTec Pro

Elektronisches Türschloss von ABUS
Elektronisches Türschloss von ABUS

ABUS ist der Experte schlechthin wenn es um mechanische Türschlösser geht, jedoch eher weniger wenn es um elektronische Türschlösser geht. Der Funk-Türschlossantrieb von ABUS ist aber nicht so gut wie der Ruf des großen Herstellers. Statt WLAN und Bluetooth Konnektivität setzt der Hersteller hier auf ein Schloss dass in Kombination mit einer Funkfernbedienung oder einer separaten Funktastatur sich ohne Schlüssel von außen öffnen lässt. Allerdings habt ihr auch hier den Vorteil, dass ihr nichts bohren oder umbauen müsst. Es ist wie bei Nuki eine einfach zu installierende Nachrüst-Lösung.

Hier gilt ebenfalls die Voraussetzung, dass es sich um einen sogenannten Schließzylinder mit Not- und Gefahrenfunktion handelt. Zusätzlich muss laut Hersteller auf der Innenseite der Tür ein Zylinderüberstand von 7 bis 12 mm bestehen, so dass HomeTec Pro einfach und unkompliziert montiert werden kann. Schade finden wir jedoch, dass die Funk-Fernbedienung und die Funktastatur separat erworben werden müssen und nicht in einem Set mit dem elektronischen Türschloss enthalten sind. Wer auf ABUS schwört und der MArke treu bleiben will, der ist hier richtig.

Den Funk-Türschlossantrieb HomeTec Pro von Abus gibt es hier


Burg Wächter Elektronisches Türschloss mit Fingerscan und Pincode

Burg Wächter Türschloss mit Fingerscan und Pincode
Burg Wächter Türschloss mit Fingerscan und Pincode

Das elektronische Türschloss von Burgwächter kommt mit einem Zylinder Einsatz, der den alten Zylinder ersetzt und der Hauptstation (auch Keypad genannt) die ein Tastenfeld für die Codeeingabe und einen Fingerabdruckscanner besitzt. Das Keypad ist spritzwassergeschützt nach der Schutzklasse IP 55. Hier muss man nicht viel Bohren oder schrauben. Lediglich der alte Zylinder muss entfernt werden und durch den neuen Einsatz ersetzt werden. Er gilt für Türen bis zu einer Stärke von 118 mm.

Ist das erledigt so lässt sich das elektronische Türschloss sofort einrichten. Es funktioniert auch mit Bluetooth 4.0 und kann in Kombination mit der dazugehörigen App über das Smartphone gesteuert werden. Allerdings eben nicht von überall. Falls mal gar nix mehr geht, könnt ihr das Schloss bequem mit dem vom Hersteller mitgelieferten zwei Notschlüssel geöffnet werden. Es sind bis zu 48 Benutzer davon 24 Fingerabdrücke programmierbar, und 1 Million Codemöglichkeiten. Jedoch solltet ihr unbedingt am Anfang sofort den Code ändern, da dieser werkseitig immer auf 1 2 3 4 5 6 eingestellt ist.

Einen großen Nachteil hat das System jedoch. Weil die Eingabe auch per Tastatur und Fingerabdruck möglich ist und dafür die zugehörige Station logischerweise im Außenbereich der Tür hängen muss, ist Sie für Manipulationen anfällig. Es ist dadurch unbefugten möglich den Batterie Behälter samt Batterien zu entfernen, wodurch man mehr oder weniger gezwungen ist, ständig den Notschlüssel mit sich zu führen.

Hier gibt es das Burg Wächter Elektronische Türschloss zu kaufen


Elektronischer Tür-Schließzylinder mit Zahlencode und Bluetooth von VisorTech

Elektronische Türschlösser von VisorTech zum kleinen Preis
Elektronisches Türschloss von VisorTech zum kleinen Preis

Die günstigste Alternative unter den elektronischen Schlösser ist der Elektronische Schließzylinder von VisorTech. Für einen günstigen Preis im vergleich zu den anderen Herstellern bekommt ihr einen Schließzylinder mit der Möglichkeit bis zu 10 Zahlencodes einzustellen und diesen zusätzlich per Smartphone zu öffnen dank Bluetooth dank der dazugehörigen App für Android und IOS. Das Schloss hält bis zu 10 Millionen Schließvorgänge aus. Türen in denen es zum Einsatz kommt müssen eine Dicke von mindestens 50 mm und maximal 150 mm haben. Größster Nachteil ist hier: Sollte die Technik mal komplett versagen, gibt es hier nicht die Möglichkeit per Notschlüssel trotzdem hineinzukommen, da man den alten Zylinder austauschen muss.

Das Budget Türschloss von VisorTech gib es hier

Das könnte dich auch interessieren …